Jagd in Österreich


WILDBRETHANDEL

Wild kann in Österreich zu jeder Jahreszeit gehandelt werden. Die Ausfuhr von Österreich (insbesondere in den EU-Raum und in die Schweiz) beträgt jährlich rund 3.000 Tonnen.


WO ERHALTE ICH WILDBRET?

Direkt beim Jäger:
Wenden Sie sich an einen Jäger in Ihrem Bekanntenkreis und fragen Sie nach Wildbret. Er wird Ihnen ehestmöglich Wildbret beschaffen. Sie werden staunen, wie erheblich billiger das Fleisch dort ist. Außerdem kann Ihnen der Erleger so frisch wie niemand anderer das Wildbret liefern. Haben sie keine Angst davor, daß Sie womöglich ein für Sie unbewältigbares Stück mit Haupt und Decke bekommen. Nach Wunsch wird es Ihnen der Jäger gerne für eine geringe Gebühr küchengerecht zerlegen. Wenn Sie keinen Jäger in Ihrer Gegend kennen, dann fragen Sie bei Ihrem Jagdverband nach dem Hegeringleiter Ihres Gebietes.

Beim Fleischhauer, beim Wildbrethändler, im Delikatessengeschäft und auf Märkten wird Wild bereits küchenfertig zerteilt angeboten.

 

Im Lebensmittelhandel: Viele Lebensmittelhändler führen Wildbret oder besorgen es auf Anfrage der Kunden. Ein gutes Geschäft wird wissen, wie es auf die Wünsche der Kunden einzugehen hat. Trauen Sie sich danach zu fragen!

Im Delikatessengeschäft weiß man schon lange, was gut ist. Kein gutes Geschäft ohne Wildbret! Hier werden Sie auch allerlei feine Spezialitäten, wie zum Beispiel Wildschweinschinken oder Pastete vom Rothirsch, finden.

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwer, zu einem Stück Wildbret zu kommen. Warten Sie nicht auf den nächsten Herbst mit seinen Wild-Wochen. Ergreifen Sie die Initiative und gönnen Sie sich bald ein Stück schmackhafter Gesundheit.

Umfangreiche Infos zum Thema Wildbret finden Sie unter:

www.wildbret.at