Sikawild

Merkmale

Brunftzeit: September - Oktober
Trächtigkeitsdauer: ca. 32 Wochen
Setzzeit: Mai - Juni

Das Sommerfell des Sikawildes ist rot bis rotbraun mit zahlreichen weißen Flecken. Ab September bekommt es sein schwarzbraunes bis kohlschwarzes Winterfell mit dem weißen Spiegel. Das Haar des Fells macht einen fetten und zottigen Eindruck. Die männlichen Tiere haben im Winter eine ziemlich starke Mähne. Das Geweih der Hirsche wird nicht so mächtig wie beim Rothirsch und zeigt meist auch weniger Enden .

Verbreitung

Seine ursprüngliche Heimat ist Japan, die Mandschurei und Nordchina. Um 1900 wurde das Sikawild nach Mitteleuropa gebracht. Die erste Kolonie in Österreich wurde 1907 am Ostrong nördlich der Donau in Niederösterreich gegründet. Heute leben dort und in den Donauauen bei Tulln etwa 500 Stück in freier Wildbahn.